Coinbase für den Eintritt in den deutschen Kryptowährungsmarkt zugelassen

Coinbase für den Eintritt in den deutschen Kryptowährungsmarkt zugelassen

Coinbase für den Eintritt in den deutschen Kryptowährungsmarkt zugelassen

Die Kryptowährungsbörse Coinbase hat von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde Bafin die Genehmigung für den Handel und die Verwahrung von Kryptowährungen erhalten. Coinbase Deutschland wird in den kommenden Wochen starten.

  • Coinbase, ein an der Nasdaq notiertes Unternehmen, gab am Montag bekannt, dass es sich eine Kryptowährungslizenz in Deutschland gesichert hat.
  • Das Unternehmen erklärte: „Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat der Coinbase Germany GmbH eine Lizenz für die Verwahrung und den Handel von Kryptowährungen nach dem im Januar 2020 eingeführten neuen Lizenzregime erteilt.“
  • Laut Coinbase ist der Bafin-Lizenzrahmen der erste seiner Art in der Europäischen Union und Coinbase Deutschland ist das erste Unternehmen, das eine solche Lizenz erhalten hat.
  • Die Ankündigung fügt hinzu:

Coinbase Deutschland wird in den kommenden Wochen starten, um sowohl neue als auch bestehende deutsche Kunden effektiver zu bedienen, unter anderem durch die Lokalisierung unseres Service und die Erweiterung unseres Produktangebots.

  • Zur Vorbereitung auf die Markteinführung verstärkt das Unternehmen sein deutsches Kundensupport-Team.
  • Coinbase sagte, dass es vor dem Erhalt der Lizenz viele Monate eng mit der Bafin zusammengearbeitet habe.
  • Vor kurzem hat Coinbase auch die Genehmigung für den Betrieb in Japan von der führenden Finanzaufsichtsbehörde des Landes, der Financial Services Agency (FSA), erhalten.

Was halten Sie davon, dass Coinbase eine Lizenz für den Betrieb in Deutschland erhält? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.